fusonic-discovery-days

27. Apr 2021

Britta Högler

4 Min.

Fusonic Discovery Days: ein Hackathon für alle

Zwei Tage lang wird der Arbeitsalltag auf den Kopf gestellt. Einfach mal machen, fantastischen Ideen nachgehen und Spaß haben. Warum Unternehmen von Hackathons aka. Discovery Days profitieren und welche Fusonic-Projekte dabei entstanden sind, erfährst du hier.

First Discovery Days 2021. Unser einstiger Hackathon wurde nicht nur umbenannt, sondern auch remote durchgeführt. Wie jedes Jahr fanden auch die Discovery Days traditionell an einem Donnerstag und Freitag im März statt. Neuer Name, selbe Motivation: Neues entdecken, Wissenshunger stillen und Spaß am Entdecken haben.

Discover: Outside your comfort zone

Den Erfolg eines Unternehmens machen die vielfältigen Stärken ihrer Mitarbeiter:innen aus. Auch bei Fusonic ist das so. Nicht alle in unserem Team sind Programmierer:innen, und gerade das macht unsere Discovery Days so spannend. Bei Fusonic versuchen wir, ständig einen Schritt voraus zu sein und neue Technologien in praktischen Projekten anzuwenden. Dennoch ist es oft schwierig, anfängliche Hürden zu überwinden oder die nötige Erfahrung aufzubauen, um Technologien im Alltagsgeschäft zu nutzen.

Scheitern ist menschlich, neugierig sein auch!

Die Discovery Days sollen einen geeigneten Rahmen bieten, um ohne Angst zu scheitern, Neues zu lernen und entsprechendes Know-how außerhalb des täglichen Arbeitsumfeldes zu erlangen. Diese speziellen Tage bieten jedem die Möglichkeit, sich den Dingen zu widmen, die einen vielleicht schon länger neugierig gemacht haben.

Der Kreativität sind, bis auf die WLAN-Verbindung, keine Grenzen gesetzt

Projekte remote durchzuführen stellt für uns kein Hindernis dar. Ganz im Gegenteil! Die Fusonic Discovery Days 2021 (oder kurz: fdd21) haben nicht nur unterschiedliche Teams hervorgebracht, sondern auch Fusonics zusammengeführt, die im Arbeitsalltag kaum an denselben Projekten arbeiten. Der große Vorteil: viele unterschiedliche Skills, Blickwinkel und Herangehensweisen!

Aha-Erlebnisse und Mini-Games

Oft fehlt das Verständnis, wie andere Teams arbeiten, welche Hürden gemeistert werden müssen und welche Herausforderungen deren Projekte mit sich bringen. Hackathons zeigen die Arbeit der verschiedenen Teams bestens auf – das sorgt für manche Aha-Erlebnisse! Für mich und einige andere frisch gebackene Fusonics ist das die perfekte Möglichkeit, um weitere Kolleg:innen kennenzulernen – wenn auch nur virtuell. Um den Austausch anzuregen und die Köpfchen rauchen zu lassen, hat unsere Feelgood Managerin Gabi für abwechslungsreiche Mini-Games gesorgt. Der Spaßfaktor kam auch hier keineswegs zu kurz!

Vertauschte Rollen, überraschende Projekte

Wir bei Fusonic sind ein Team aus sehr unterschiedlichen, kreativen Köpfen. Genauso individuell und vielfältig waren auch die Projekte der fdd21. Unser CEO Matthias wurde zum Web-Designer, unser Projektmanager René zum Grafiker und unsere Feelgood Managerin Gabi zum Podcast-Host. Einige sind ihrer Branche treu geblieben und haben neue Tools ausprobiert, die sie später auch in ihren Arbeitsalltag integrieren können. Zu viel möchte ich gar nicht verraten, denn du kannst ab nun selbst die Ohren spitzen und reinhören: Hier geht’s zur ersten Folge von “Discover and Record”, dem fdd21-Projekt von Gabi und mir.


Darum sollte jedes Unternehmen Zeit für Discovery Days schaffen

Discovery Days sind Nährboden für innovative Projekte, ermöglichen neue Blickwinkel auf Problemlösungen und können Verständnis für die Arbeitsweise anderer Kolleg:innen schaffen. Die Projekte zahlen nicht nur auf die Kreativität ein, sondern vor allem auch auf die Zusammenarbeit als Team. Wer sich mit neuen Tools auseinandersetzt, die manch andere Kolleg:innen täglich nutzen, kann sich besser in Prozesse und Denkmuster einfühlen. Und das sorgt für eine bessere Kommunikation und mehr Verständnis untereinander.