Online lernen heißt lernen wo man will.

04. May 2016

Dominik Sekacic

3 Min.

Online lernen

„Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr“, kaum eine Volksweisheit liegt so falsch wie diese. Da bleiben wir lieber bei „Man lernt nie aus.“ Besonders als Webworker ist kontinuierliche Weiterbildung ein Muss. In der Webentwicklung entstehen kontinuierlich neue Technologien und online Lernplattformen bieten euch teils sehr gute Möglichkeiten euer Skillset zu erweitern.

Codeschool

Lerning by doing – die Mischung aus Videospiel und Roadmovie ist einzigartig unter den online Kursen. Ob ihr mit HTML/CSS eure ersten Codeerfahrungen macht oder JavaScript, Phyton und Ruby lernen wollte. Die animierten Kurse machen Spaß und der Game-Aspekt motiviert auch über längere Zeit.

Codeacademy

Kostenlose Einsteigerkurse zum Lernen von HTML, CSS, JavaScript, Python und vielem mehr. Zwar gibt es die Kurse nur auf Englisch, aber grundlegende Englischkenntnisse sollten euch hier genügen. Die kurzen Übungsbeispiele lassen das Lernen quasi nebenbei passieren und motivieren auch über einen längeren Zeitraum.

OneMonth

Wie der Name schon sagt, sind die einzelnen Kurse jeweils auf eine Laufzeit von ca. einem Monat ausgelegt und reichen von HTML und CSS über Growth Hacking bis zur gezielten iOS-Entwicklung.

Video2Brain

Vor allem im deutschsprachigen Raum ist Video2Brain wahrscheinlich die bekannteste Videolernplattform. Das mittlerweile zu LinkedIn gehörende Unternehmen bietet Videokurse für Entwickler, Gestalter, Suchmaschinenoptimierer und reguläre Officeaufgaben. Das vergleichsweise günstige Aboangebot bietet Zugang zu allen Kursen und lohnt sich auch für kleine Teams.

TED Talks

Nicht wirklich eine Lernplattform aber kostenlos und inspirierend. Die kreativen und unterhaltenden Vorträge von Experten aus der Digitalbranche, insbesondere zum Thema Marketing sind beeindruckend. Übrigens findet bald ein unabhängiger TED-Event in Dornbirn statt. Mehr Infos dazu findet ihr hier.

Google Adwords Tutorials

Für einmalig 199 USD bekommen Nutzer das, was der Name verspricht: hochwertige step-by-step Anleitungen für erfolgreiche AdWords-Kampagnen.

Bento

Bietet keine eigenen Kurse an, sondern ist eine Sammlung von guten Gratis-Tutorials und Guides im Netz und daher auf jeden Fall einen Blick wert.

Team Treehouse

Treehouse bietet Lernwilligen über 1.000 Lehrvideos von Programmier- und Webdesignexperten. Für Apple-Enthusiasten auch einen Swift-Kurs. Ähnlich wie bei Video2Brain gibt es für 25 US-Dollar unbeschränkten Zugriff auf das gesamte Videomaterial.

iTunes U

Ihr wolltet schon immer mal wissen, wie eine Vorlesung in Yale, Oxford, Stanford oder Harvard aussieht? Dann schaut doch mal in den wahrscheinlich schmerzlich ignorierten iTunes U Reiter in iTunes auf eurem Desktop oder die gleichnamige App für iPhone und iPad – da findet ihr zahlreiche Aufzeichnungen von Vorlesungen an Eliteunis – ganz ohne Aufnahmeprüfung und Studiendarlehen.