In-Store-App für Bäderpark

Von der Koje zum Traumbad

Wenn es um die Gestaltung und Aus­stattung des Bade­zimmers geht, sind die Gestalt­ungs­möglichkeiten so viel­fältig, wie Geschmäcker unter­schiedlich. Deswegen zeigt der Inhaus Bäderpark in Hohenems über 150 Musterbäder, und unsere App kennt sie alle.

Vor nicht allzu langer Zeit waren alle Kojen im Bäderpark noch mit Preislisten und Informationen zu den einzelnen Produkten versehen. Dies hatte zur Folge, dass jede Produktaktualisierung, jede Preisänderung und sogar jede Wechselkursanpassung mit viel Aufwand verbunden war. Die Listen mussten in Excel bearbeitet, ausgedruckt, zugeschnitten und schließlich in den Musterbädern ausgewechselt werden. Inzwischen hat unsere App nicht nur dieses Problem gelöst, sondern mit zahlreichen weiteren Features den Job der Bäderpark-Mitarbeiter erleichtert und das Einkaufserlebnis der Kunden verbessert.

Interaktiver Assistent

Ausgestattet mit einem Tablet, erkunden Gäste selbstständig den Bäderpark. Mittels QR-Code oder Kojennummer können sie sich sämtliche relevanten Informationen zu jedem ausgestellten Badezimmer anzeigen lassen. Eine Merkliste ermöglicht es ihnen, sich ihr persönliches Traumbad zusammenzustellen. Dabei ersetzt die App nicht das Beratungsgespräch. Sie ermöglicht es den Kunden lediglich, auf eigene Faust einen ersten Eindruck zu gewinnen. Die Merkliste dient als Indikator für den Geschmack und die Vorlieben der Kunden, auf welche das Inhaus-Personal anschließend eingehen kann.

Die Inhaus App im Einsatz

5 Minuten statt 5 Tage

Zusätzlich wurde die App direkt an das Inhaus-ERP-System angebunden. So ist es möglich, direkt aus der Merkliste ein Angebot zu erstellen – ein Vorgang, der bisher etwa eine Woche benötigt hat. Dieses Feature entstand in enger Zusammenarbeit mit der Inhaus-IT-Abteilung, was die Integration der App in das Unternehmensumfeld wesentlich vereinfachte.

Fazit

Das Feedback von Kunden und Mitarbeitern ist hervorragend. Anfängliche Bedenken, dass die App von älteren Kunden nicht akzeptiert werden könnte, waren nach der ersten Testphase schnell verflogen. Mitarbeiter am Empfang und in der Beratung wurden so geschult, dass sie Kunden eine schnelle und einfache Einführung in die Nutzung der App geben können. Die App selber ist so intuitiv und verständlich aufgebaut, dass ein Bedienen für jede Altersstufe problemlos möglich ist.